Navigation

Projekte

Das vorrangige Ziel der Forschungsgruppe besteht darin, frühe Autoimmunität und den Beginn der Entzündung bei rheumatoiden Arthritis (RA) Patienten zu identifizieren und zu diagnostizieren. Zuallererst müssen dazu noch zwei zentrale Fragen beantwortet werden:

Welche Mechanismen beeinflussen den Bruch der Toleranz und somit die Autoimmunität bei gesunden Personen (Schritt 1)?

Welche Ereignisse definieren den Übergang von der Autoimmunität zur Entzündung bei RA (Schritt 2)?

Skizze Forschungsgruppe

Immunpathogenese der rheumatoiden Arthritis

 

Die Unterziele innerhalb der Forschergruppe sind die Aufklärung der Mechanismen, die für den Beginn der Autoimmunität verantwortlich sind (Projekte A), und jene die zum Übergang von Autoimmunität zu Entzündung in der RA führen (Projekte B). Zudem soll eine Neuinduktion der immunologischen Toleranz bei RA – Patienten  in klinischen Versuchen erreicht werden (Projekt C1). Die aus diesen Projekten gewonnenen Informationen sollen die Identifizierung neuer Mechanismen der frühen Erkrankung sowie die Definition neuer Ziele für die Prävention von Krankheiten ermöglichen.